wissen.de
Total votes: 21
DATEN DER WELTGESCHICHTE

983/984

Deutsches Reich

Nach dem Tod Kaiser Ottos II. 983 (Beisetzung in der Peterskirche in Rom) übernimmt seine Frau, die byzantinische Prinzessin Theophano, die Vormundschaft über den noch unmündigen Otto III. Sie kann sich als Regentin gegen Heinrich den Zänker, der sich 984 zum deutschen König wählen und Otto entführen ließ, durchsetzen. Die selbstbewusste Frau wahrt die Thronrechte ihres Sohnes Otto und zeichnet in den Diplomen sogar als Kaiserin. Die inneren Schwierigkeiten nach dem Tod von Otto II. führen zu einer vorübergehenden Schwächung des Reiches, die sich u. a. im Verlust der ostelbischen Gebiete nach einem Slawenaufstand zeigt.

Total votes: 21