wissen.de
Total votes: 397
wissen.de Artikel

Der Tüftler und die Marketingstrategin

Ehepaar Benz und das Auto Nr. 1

...

Vom Zwei- zum Viertaktmotor

Endlich konnte sich Carl Benz an die Erfüllung seines Lebenstraums machen: die Entwicklung eines selbstfahrenden Wagens mit Motor. Nach vielen Mühen und Enttäuschungen sprang der "embryonale Zweitakter", wie Benz seinen Motor liebevoll taufte, in der Silvesternacht 1879 an und lief erstmals gleichmäßig weiter. Der Zweitakter erwies sich jedoch als zu groß und zu schwer für das Fahrkonzept, das Benz vorschwebte. Ein Viertaktmotor musste her.
Das Patent für den Viertakter aber lag seit 1877 bei Nikolaus August Otto. Doch Benz hatte Glück. Es kam zu Patentstreitigkeiten, da Christian Reithmann und Alphonse Beau de Rochas schon vor Ottos Erfindung und unabhängig voneinander Patente auf den Viertaktmotor erhalten hatten. Im Januar 1886 wurde das Patent vom Reichsgericht schließlich aufgehoben. Nun war Carl Benz an der Reihe. Endlich präsentierte er der Öffentlichkeit sein mit einem Viertakter ausgestattes "Modell 1", das ja schon ein Jahr zuvor auf seinen drei Rädern gestanden hatte.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Melanie Becka und Michael Fischer, wissen.de
Total votes: 397