wissen.de
You voted 2. Total votes: 87
wissen.de Artikel

Der Sturm als Jungbrunnen

...

Durch Naturkatastrophen wie Orkane oder Brände wird ein natürlicher Entwicklungsprozess in Gang gesetzt. Die Bezeichnung dafür lautet Naturverjüngung. Wenn sich die Natur verjüngt, entsteht ein neuer Pflanzenbestand aus den restlichen Jungpflanzen der vorherigen Bestände – soweit vorhanden - und aus den ausgekeimten Samen des Oberbodens sowie den Samen, die durch den Wind aus benachbarten Beständen zugetragen werden. Verschiedene Pflanzen konkurrieren nun um ein Stück Lebensraum, das sich in diesem frühen Stadium erst einmal durch viel Licht auszeichnet. Sobald sich die ersten Gehölze ansiedeln, verdrängen sie durch Beschattung andere kleinere Pflanzen. Die Baumartenanteile verändern sich gegenüber der vorherigen Besiedelung. Vogelbeeren und Weiden sind Beispiele solcher so genannten Pionierbaumarten: Im ersten Schritt siedeln sie sich stark an, später werden sie dann wieder verdrängt von beispielsweise Birken oder Kiefern. Diese Form der Waldsukzession fördert die Artenvielfalt der Pflanzen und der Tiere.
von Michaela Wetter, wissen.de
You voted 2. Total votes: 87