wissen.de
Total votes: 132
wissen.de Artikel

Der Sternenhimmel im September

Ein fliegendes Pferd, eine Galaxie und die Tagundnachtgleiche

Langsam wird es Herbst, auch am Nachthimmel: Mit Pegasus und Andromeda tauchen die ersten Herbst-Sternbilder auf, mit ihnen wird auch das auffallende Herbstviereck sichtbar. Am 9. September leuchtet uns noch einmal ein besonders großer Vollmond – schon der dritte Super-Vollmond in diesem Jahr. Und mit der Tagundnachtgleiche dominiert ab jetzt die Nacht über den Tag.

Am 9. September gibt es den letzten "Super-Vollmond" dieses Jahres. Der Mond passiert während seiner vollen Beleuchtung gerade den erdnächsten Punkt seiner Umlaufbahn und erscheint daher besonders groß und hell.  Jetzt im Herbst gibt es aber noch ein interessantes Mondphänomen zu sehen: Während er im Frühjahr jeden Abend an einer anderen Stelle des Himmels auftaucht, scheint er jetzt jeden Tag zur gleichen Zeit auch an nahezu der gleichen Position zu stehen. Das liegt daran, dass sich im Herbst die Mondaufgangszeiten um den Vollmondtag herum nur minimal verschieben.

Herbstviereck, bestehend aus drei Sternen des Sternbilds Pegasus und einem aus der Andromeda-Konstellation.
Das Herbstviereck ist ab September gut zu sehen

Es besteht aus drei Sternen des Sternbilds Pegasus und einem aus der Andromeda-Konstellation.

Ein fliegendes Pferd und das Herbstviereck

Am Sternenhimmel tauchen jetzt im Osten die ersten Herbststernbilder auf. Am auffälligsten ist dabei Pegasus, ein schon in der Antike bekanntes Sternbild. Damals sahen die Menschen in den drei im Dreieck stehenden helleren Sternen den gedrungenen Körper eines Pferdes und den zu beiden Seiten davon abgehenden Sternenlinien Hals und Schweif des Tieres – dieses allerdings steht auf dem Kopf.

Die drei Hauptsterne des Pegasus sind gut zu erkennen, denn sie bilden mit dem Stern Sirrah aus dem Nachbarsternbild Andromeda ein helles Quadrat. Weil diese auffallende Konstellation erst im Spätsommer sichtbar wird und dann bis Ende Oktober von Nordosten nach Südosten über den Himmel wandert, wird es auch als Herbstviereck bezeichnet.

Andromedagalaxie
Die Andromedagalaxie, unser nächster Nachbar, ist am Herbsthimmel mit bloßem Auge als verwaschener Nebel zu erkennen.
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 132