wissen.de
You voted 2. Total votes: 470
wissen.de Artikel

Der Investiturstreit

...

Unmittelbarer Auslöser des Investiturstreits war die Einsetzung des königlichen Kaplans Thedald zum Erzbischof von Mailand durch König Heinrich IV. im Jahr 1075. Papst Gregor VII. reagierte umgehend. Vor einer von Heinrich gewünschten Kaiserkrönung - die der Papst vorzunehmen hatte - verlangte er Gehorsam gegenüber dem Heiligen Stuhl, konkret die Rücknahme der Einsetzung des Erzbischofs von Mailand. Im Weigerungsfall drohte Papst Gregor VII. König Heinrich IV. mit der Exkommunikation und mit dem Verlust der Königswürde. Der Toskaner Hildebrand, ein nichtadliger Mönch, war 1073 als Gregor VII. auf den Heiligen Stuhl gelangt. Energisch bemühte er sich um die Stärkung des Papsttums bis hin zur erstrebten Vorherrschaft über die weltlichen Regenten und um eine grundlegende Reform der Kirche, deren hohe Kleriker häufig ein alles andere als bescheiden demütiges Leben führten. Seine harte Haltung im Streit mit König Hinrich IV. zeigte, dass es Papst Gregor VII. mit diesen Bestrebungen sehr ernst war.

König Heinrich IV., durch seinen Sieg über die Sachsen (Juni 1075) machtpolitisch gestärkt, nahm den Fehdehandschuh auf. In einem Brief vom Januar 1076 griff er seinerseits Papst Gregor VII. scharf an, indem er ihm die Papstwürde absprach und ihn sogar aufforderte, vom Heiligen Stuhl herabzusteigen. Das Schreiben war gerichtet an 'Hildebrand, nicht Papst, sondern falscher Mönch' und endete rhetorisch wirkungsvoll mit der Aufforderung 'steige herab, steige herab!' ('descende, descende'). (Wormser Dekret vom 24.Januar 1076) Bei seinem Gegenangriff auf den Papst konnte sich König Heinrich auf die Mehrheit des deutschen Klerus stützen, dem der Reformeifer Gregors VII. gegen den Strich ging. Viele hohe Geistliche lebten in ehelicher Gemeinschaft und dachten nicht daran, ihre komfortablen Lebensumstände zu Gunsten einer apostolischen Askese aufzugeben. Auf einer Reichsversammlung in Worms kündigte die Mehrzahl der deutschen Bischöfe dem Papst den Gehorsam auf.

Gang nach Canossa

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 2. Total votes: 470