wissen.de
You voted 3. Total votes: 80
wissen.de Artikel

Der charismatische Durchschnittstyp

Ein Porträt

...

Adam Sandler und sein Rollenfach

Vor rund 20 Jahren begann Sandlers Karriere in der US-amerikanischen Vorabendserie „The Cosby Show“. Doch dann zog es ihn auf die Bühne. Er wechselte ins Fach der Stand-up-Comedy, landete aber schnell wieder beim Fernsehen. Und zwar im Saturday Night Life Ensemble. Ab 1995 drehte er dann vorrangig Filme. „Billy Madison“ – über einen Mann, der seine Schulzeit wiederholen muss, um sein Erbe antreten zu können – ist schließlich der Durchbruch. Es folgen Komödien, die von der Kritik häufig verrissen wurden - ein Kassenschlager wurden sie dennoch und machten Sandler zum Star. Sein Talent für den Slapstick und für die Darstellung spinnerter Typen hat er mittlerweile perfektioniert. Mit einer ernsteren Rolle – in „Punch-Drunk Love“ - gelang ihm sogar die Golden Globe Nominierung. Auch im romantischen Fach – „50 erste Dates“ – landete er einen Hit. Allen Kritikern zum Trotz: Wenn Adam Sandler in einem Film mitspielt, spült er Geld in die Kinokassen.

von Michaela Wetter, wissen.de
You voted 3. Total votes: 80