wissen.de
Total votes: 121
wissen.de Artikel

Das Fest der Musik geht um die Welt

Fête de la Musique - Sommerbeginn und musikalische Straßenpartys

Dass die Fête de la Musique ausgerechnet am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, steigt, ist Zufall. Die Anhänger des Festes der Musik, auf Deutsch auch "Internationaler Tag der selbstgemachten Musik" dürfte das aber freuen - umso länger haben sie Gelegenheit, die inzwischen weltweit stattfindenden musikalischen Straßenpartys zu genießen.

"Spielt Musik - Fest der Musik"

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Live und unplugged

U-Bahn-Geratter und Straßenmusik sorgen für Stimmung - die Fête de la Musique 2012 in Berlin, Kreuzberg.

Das französische Wortspiel "Faites de la musique, Fête de la Musique", bei dem beide Satzteile gleich ausgesprochen werden, verdeutlicht die Idee. Auf Deutsch "Spielt Musik, Fest der Musik" hieß es zum ersten Mal 1982 in Paris. Von dort aus hat sich das Festival im Lauf von 30 Jahren auf inzwischen mehrere hundert Veranstaltungsorte weltweit ausgebreitet.

Eine Nacht lang präsentieren Amateurmusiker und Profis ihr Können in den verschiedensten Musikstilen. Von Pop über Rock, Jazz, Funk, Blues, Folk, Reggae, A-capella-Musik, Hip-Hop, Heavy Metal, Gipsy, Swing und Klassik gibt es eigentlich keine Richtung, die nicht vertreten ist. Damit die Fête ein Angebot für die ganze Familie ist, werden vielerorts auch Programme für Kinder angeboten.

Gerade die Mischung unterschiedlicher Musik für alle Altersklassen macht den Reiz der Fête de la Musique aus. Ähnlich wie auf einem Jahrmarkt mit zahllosen Buden und Fahrgeschäften können die Besucher beim Fest der Musik von Ort zu Ort pilgern, die Atmosphäre genießen, mitsingen und tanzen und so ihr ganz persönliches Musikfest feiern.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Autorin Susanne Mittermaier, Juni 2013
Total votes: 121