wissen.de
Total votes: 223
wissen.de Artikel

Evolutionstheorie in der aktuellen Forschung

...

Vor allem wegen der Zahl der in den Bäumen lebenden Insekten, aber auch der hoch oben wachsenden Pflanzen, musste der Artenreichtum der Erde ganz neu beurteilt werden. Es gibt wohl nicht nur zwei Millionen Arten auf der Erde, wie Wissenschaftler noch in den 1950er Jahren angenommen hatten, sondern 20, 30, vielleicht sogar 40 Millionen! Über 80 Prozent davon bewohnen die Regenwälder. Wenn dieser unermessliche Schatz an genetischer Vielfalt zerstört wird, ist er unwiederbringlich verloren. Wir sollten deshalb bewusst und umsichtig mit der uns anvertrauten Erde und den Ergebnissen ihrer Jahrmillionen andauernden Evolution umgehen.

Total votes: 223

"Die Entstehung der Arten" und die Folgen

Anzeige