wissen.de
Total votes: 131
wissen.de Artikel

Controlling

Viele Unternehmensprobleme entstehen durch mangelndes Controlling. Schwierigkeiten bei der kontinuierlichen Auslastung des Betriebes oder in punkto Liquidität sind die Folge. Erst wenn Gläubiger Mahnbescheide schicken, das Konto gepfändet wird oder die Löhne nicht mehr bezahlt werden können, denkt mancher Unternehmer über seine Unternehmensentwicklung nach.

Kontrolle im Voraus

Controlling wird vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen oft stark vernachlässigt. Besonders "in guten Zeiten" vergisst man leicht diese wichtige Managementaufgabe. Marktbedingungen wie Nachfrageveränderungen und neue Konkurrenten, oder interne Faktoren im Unternehmen, wie hohe Zinsbelastungen und Tilgungen zwingen Unternehmer dazu, präziser zu planen und heute bereits die Weichen für morgen zu stellen. Somit ist die Analyse der Vergangenheit unerlässlich auch wenn sich daraus nicht immer die zukünftige Entwicklung voraussagen lässt. Dennoch sollte sich jedes gut geführte Unternehmen Ziele setzen und darauf zuarbeiten. Um Erfolg zu haben, muss man auf mögliche Abweichungen von der Zielvorgabe achten, etwa bei Kosten, Gewinn und Produktqualität. Erst wenn diese Abweichungen bekannt sind, kann gegengesteuert werden. Controlling ist Kontrolle im Voraus.

Der Controller

Der Controller ist in keiner Firma besonders beliebt, denn er zeigt Fehler auf. Der Controller ist der interne Unternehmensberater. Der Unternehmer ist der verantwortliche Kapitän, der Controller fungiert als Lotse auf dem Schiff. Dabei bedient sich der Controller betriebswirtschaftlicher "Navigations"-Methoden. Im Unternehmen ist dies das Rechnungswesen. Hinzu kommen Wertvorstellungen und Ideale, die sich nicht nur in Zahlen ausdrücken lassen: der Erhalt der Kundenzufriedenheit, das Klima im Unternehmen oder auch die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Treten Abweichungen von Zielsetzungen ein, schlägt der Controller eines Unternehmens Alternativen, Wege, Maßnahmen zur Veränderung vor. Er berücksichtigt die folgenden Fragestellungen: Was ist erforderlich, damit die Personalkosten langsamer steigen als der Umsatz? Was muss und kann man tun, damit Forderungsausfälle stärker reduziert werden können?

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 131