wissen.de
Total votes: 0
DATEN DER WELTGESCHICHTE

27. 2. 1955

BRD/International

Mit der Ratifizierung der 1954 ausgehandelten Pariser Verträge erhält die Bundesrepublik die Souveränität. Die drei westlichen Besatzungsmächte heben das Besatzungsstatut auf, behalten sich jedoch das Recht vor, im Falle eines Notstands die Regierungsgewalt zu übernehmen. Mit Inkrafttreten der Verträge am 5. 5. hat die BRD die Anerkenung als gleichberechtigter Staat und die von Bundeskanzler Konrad Adenauer angestrebte Westintegration erreicht.

Total votes: 0