wissen.de
Total votes: 31
DATEN DER WELTGESCHICHTE

26. 5. 1952

BRD/International

Die Unterzeichnung des Deutschlandvertrags (Generalvertrag) zwischen den Außenministern der drei Westmächte USA, Frankreich, Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland beendet das Besatzungsstatut und verleiht der BRD die staatliche Souveränität, vor allem auch in außenpolitischen Fragen. Sonderrechte behalten sich die Alliierten in Stationierungsfragen, beim Berlin-Statut und im Rahmen der Friedensvertragsproblematik vor.

Total votes: 31