wissen.de
Total votes: 36
DATEN DER WELTGESCHICHTE

3. 4. 1968

BRD

Mit vier selbst gebastelten Zeitbomben werden zwei Frankfurter Kaufhäuser in Brand gesteckt. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von über 2 Mio. DM. Die Brandstifter, Andreas Baader, Thorwald Proll, Horst Söhnlein und Gudrun Ensslin, sind radikalisierte Mitglieder der Außerparlamentarischen Opposition (APO). Sie verstehen den Anschlag als Ausdruck ihres Protestes gegen die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse in der BRD. Zwei Tage später werden die Brandstifter gefasst und zu drei Jahren Haft verurteilt.

Total votes: 36