wissen.de
Total votes: 74
DATEN DER WELTGESCHICHTE

11. 4. 1968

BRD

Rudolf Dutschke, der Vorsitzende des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS), wird bei einem Mordanschlag schwer verletzt. Das Attentat führt zu und teilweise blutigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Ostern kommt es in 27 Städten zu Protestaktionen, bei denen zwei Menschen getötet werden. Die Aktionen richten sich vor allem gegen das Verlagshaus Axel Springer, das wegen der Hetze gegen die Außerparlamentarische Opposition (APO) für das Dutschke-Attentat indirekt verantwortlich gemacht wird. Der Bundestag verabschiedet am 29. 5. eine Veränderung des Grundgesetzes, durch die der Notstand verfassungsrechtlich geregelt wird. Vor der Verabschiedung der Notstandsgesetzgebung kommt es zu Massenprotesten.

Total votes: 74