wissen.de
Total votes: 70
DATEN DER WELTGESCHICHTE

786, Blüte unter Harun al-Raschid

Kalifenreich

Harun al-Raschid wird Kalif in Bagdad (bis 809), das sich zum Zentrum aller Künste und Wissenschaften entwickelt. Hier treffen sich Gelehrte, Dichter und Künstler aus aller Welt und tauschen späthellenistisches, arabisches, christliches, persisches und indisches Gedankengut aus. Unter dem Kalifat von Harun al-Raschid erreicht das Abbasidenreich seine größte Ausdehnung. In den Erzählungen von „1001 Nacht“ wird der Kalif zum Idealbild eines Herrschers stilisiert.

Total votes: 70