wissen.de
You voted 3. Total votes: 484
wissen.de Artikel

Homosexualität – bitte keine Klischees

Vorurteile gegenüber Homosexuellen – auch heute noch

...

Vorurteil Nr. 2: „In einer homosexuellen Beziehung übernimmt einer die Rolle des Mannes, der andere Partner die Rolle der Frau“

In vielen Beziehungen hat einer die Hosen an – wie man so sagt. In dem etwas biederen Spruch steckt auch gleich ein historischer Hinweis, wie alt diese Redensart sein muss – schließlich wurde das praktische Kleidungsstück für Damen erst mit der Frauenbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts schicklich. Noch älter ist wahrscheinlich die Vorstellung, dass eine Beziehung zwischen zwei Menschen nur funktionieren kann, wenn beide Partner sich an die klassische Rollenaufteilung halten. Dahinter steckt eine ziemlich überkommene „Logik“: Männer sind von Natur aus dominant, Frauen dagegen unterwürfig und darauf bedacht, durch so genannte „weibliche Reize“ zu gefallen. Wer so denkt, kommt bei schwulen und lesbischen Paaren ins Schleudern – und rückt sich die Welt in Ordnung, indem er Schwulen und Lesben eine Identität irgendwo zwischen „normalen“ Männern und Frauen unterstellt. Zum Beispiel mit der Vorstellung, viele lesbische Frauen seien kurzhaarig, kleideten sich eher kernig-männlich und pflegten ein aggressives Auftreten. Schwule Männer gelten schnell als „Tunten“, die sich am liebsten schminken und Kleider anziehen würden – und mit diesen weiblichen Eigenschaften dann auch problemlos den „weiblichen“ Part in der Rollenaufteilung einnehmen könnten.

Die Wahrheit ist ganz einfach. Männer und Frauen sind individuell sehr unterschiedlich. Manche Lesben und Schwule entsprechen äußerlich dem Klischee, mancher heterosexuelle Mann und manche heterosexuelle Frau werden ebenfalls aufgrund ihres Aussehens gelegentlich für schwul oder lesbisch gehalten. Den Großteil der Homosexuellen kann man jedoch am Äußeren ebenso wenig erkennen wie man den meisten heterosexuellen Menschen nicht ansehen kann, ob sie in der Beziehung häufiger Entscheidungen treffen als der Partner. Wer glaubt, dass in homosexuellen Beziehungen grundsätzlich einer die Hosen anhaben muss, verrät damit vor allem, wie überkommen seine eigenen Vorstellungen von Beziehungen sind – heterosexuelle Beziehungen inbegriffen.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Alexandra Mankarios, wissen.de
You voted 3. Total votes: 484

Homosexualität – zwischen Diskriminierung und Gleichberechtigung

Anzeige