wissen.de
Total votes: 250
wissen.de Artikel

Der Insulinbändiger

Der Entdecker des Insulins



Der kanadische Mediziner Frederick Grant Banting und der aus Schottland stammende Physiologe Macleod erhielten 1923 den Nobelpreis für die Entdeckung des Insulins. Die beiden berühmten Forscher legten den Grundstein zur Bekämpfung der Zuckerkrankheit.

Würdigung der preisgekrönten Leistung



Am 23. Januar 1922 wurde dem zuckerkranken 14-jährigen Leonard Thompson im Toronto General Hospital eine bräunliche Flüssigkeit injiziert. Die Injektion wurde täglich wiederholt und der Zustand des komatösen, ausgemergelten Jungen besserte sich. Der Blutzuckerspiegel und die Zuckerausscheidung im Urin gingen messbar zurück. Erstmals war die Behandlung eines Diabetikers dauerhaft geglückt. Die bräunliche Flüssigkeit enthielt Insulin und war in nur acht Monaten Forschungsarbeit von Fred Banting, Charles Best, James Collip und John James Richard Macleod an der Universität Toronto hergestellt worden. Das Insulin trat seinen Siegeszug um die Welt an.


 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von G. Neitzke
Total votes: 250

Insulintherapie bei Diabetes Mellitus

Anzeige