wissen.de
You voted 2. Total votes: 231
wissen.de Artikel

Bauspardarlehen und Bausparsofortdarlehen

...

Finanzierung ist teuer und unflexibel

Die Einzigen, die mit diesem System ein gutes Geschäft machen, sind die Bausparkassen und ihre Vertreter. Denn die tatsächliche Kreditsumme - und damit auch die Provisionszahlungen und Margen - steigen deutlich. Es ist so, dass bis Tilgung des Zinsdarlehens durch die Zuteilung des Bausparvertrages kein einziger Euro der Kreditschuld gegenüber der Bausparkasse getilgt ist. Und das über etliche Jahre hinweg. Wenn aber nach etlichen Jahren die Kreditschuld nicht abgenommen hat, sondern immer noch bei 100 Prozent liegt, dann ist es ein ganz einfaches mathematisches Exempel, dass dieser Kredit wesentlich teuerer ist als etwa ein Annuitätendarlehen. Zudem wird der Ansparanteil in diesen Jahren auch noch ziemlich schlecht verzinst, was diesen Effekt noch einmal verstärkt. Ein weiteres Risiko: Die Zuteilungsreife und damit die Tilgung des Darlehens kann und darf aufgrund des Solidarprinzips niemand garantieren. Die Gesamtkosten des Darlehens sind also kaum berechenbar. Ein richtiges Annuitätendarlehen ist so fast immer die bessere Lösung.

wissen.de-Tipp:
Es ist leider so: Es gibt wohl kaum einen Fall, bei dem das Bausparsofortdarlehen eine sinnvolle Finanzierungsform ist. Vertreter, die dieses anbieten, sollten Immobilienfinanzierer deshalb kritisch hinterfragen.

BrunoMedia Content GmbH
You voted 2. Total votes: 231