wissen.de
Total votes: 51
DATEN DER WELTGESCHICHTE

27. 6. 1991, Ausbruch des Bürgerkriegs im ehemaligen Vielvölkerstaat

Jugoslawien

Zwei Tage nach dem offiziellen Ausscheiden der beiden nördlichen Regionen Slowenien und Kroatien aus dem jugoslawischen Staatenbund beginnt der offene Bürgerkrieg. Im ehemaligen Jugoslawien waren acht Nationalitäten vereinigt, von denen die Serben unter ihrem Präsidenten Slobodan Milošević die Führungsrolle beanspruchen. Teile der serbisch befehligten Bundesarmee versuchen, die beiden Republiken in den Staatsverband zurückzuzwingen. In Slowenien enden die Kämpfe am 21. 7. mit dem Rückzug der Bundestruppen. An der Grenze zwischen Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina kommt es zu anhaltenden Kämfen. Am 18. 11. erobern serbische Freischärler die Stadt Vukovar. Dubrovnik wird wiederholt beschossen. Am 15. 2. 1992 werden Slowenien und Bosnien-Herzegowina von der EG als selbständige Staaten anerkannt.

Total votes: 51