wissen.de
Total votes: 108
wissen.de Artikel

Auf zu einer kleine Expedition

Im "Tal der Almen"

"Hoagaschtn“ sagen sie im Salzburger Land. Das heißt soviel wie plaudern, Geschichten erzählen. Draußen vor der Hütte, auf der von Sonne und Regen ausgebleichten Bank, wenn der Blick über die Alm hinüber zu den weißen Riesen der österreichischen Berge schweift. Oder abends, in der Stube, wenn der Senner sich nach getaner Arbeit zu seinen Gästen an den Tisch setzt. Die Geschichten sind nicht immer wahr, aber beinahe. Spannend sind sie allemal.

Zum Beispiel die Sage vom verwunschenen Senn unter dem Gabler. Die soll sich hier zugetragen haben, hier im Großarltal, wo wir seit Tagen über die Almen wandern, schmale Pfade hinaufstapfen und herunterhüpfen und jetzt mit den Kindern für drei Tage unsere komfortable Unterkunft im Tal für zwei aufregende Nächte auf den Hütten verlassen haben. Johannes und Katharina haben andächtig gelauscht, als einer der Einheimischen am Tisch die Geschichte vom Senn auf der Karseggalm erzählte, der, weil er immer so böse war, in alle Ewigkeit dazu verdammt ist, die herabrollenden Steine wieder hinaufzutragen. Der Sisyphus der Radstädter Tauern.

Langsam wird es dunkel, im „Tal der Almen“. Albert, der Senner auf der Aschlreitalm, hat die Petroleumlampe über dem Esstisch schon angezündet. „Den Sauerkas“, sagt er, „den müsst ihr probieren.“ Trocken, bröselig, würzig – selbstgemacht. Und dazu ein „Stamperl“, er hat die Flasche mit dem Selbstgebrannten geholt. Einfach. Gemütlich. Erholsam. Trotzdem oder gerade weil es eine Reise in die Vergangenheit ist. Ohne Strom, ohne fließendes Wasser. Die Kinder sind längst oben im Matratzenlager eingeschlafen, träumen von Trollen und Berggeistern und all den sagenhaften Wesen aus dem Gebirge. Vielleicht auch vom Kuhmelken, vom Ziegenstreicheln, vom Beerensammeln, vom Ameisenbeobachten oder vom Käsemachen. Ach, es ist so wunderbar aufregend hier oben.

Almwandern mit Kindern

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Iris Hilberth, wissen.de
Total votes: 108