wissen.de
Total votes: 170
wissen.de Artikel

Atombombe: Die Verantwortung der Wissenschaftler

Nachdem im August 1942 in den USA der Bau einer Atombombe zum vorrangigen Ziel erklärt worden war, übernahm der US-Physiker Robert Oppenheimer die Leitung des Atomforschungszentrums in Los Alamos. Dort arbeiteten Wissenschaftler aus aller Welt an dem Bau der Bombe.

Auch viele europäische Forscher, die in die USA emigriert waren, stellten sich in den Dienst der US-Atomforschung, darunter die Ungarn John von Neumann und Edward Teller, die Deutschen Ernst Fuchs und Hans Albrecht Bethe, der Österreicher Otto Robert Frisch sowie der Italiener Enrico Fermi.

Viele der am Bau der Atombombe beteiligten Wissenschaftler waren sich über die Konsequenzen ihrer Forschungsergebnisse im Klaren. Die meisten lehnten aber die Verantwortung für die Folgen ihrer Arbeit ab. So erklärte Oppenheimer schon am 31. Mai 1945 im Namen seiner Wissenschaftler-Kollegen: “Zwar ist es wahr, dass wir zu den wenigen Bürgern zählen, die Gelegenheit hatten, den Einsatz der Bombe sorgfältig zu erwägen. Indes erheben wir keinen Anspruch auf besondere Zuständigkeit für die Lösung politischer, gesellschaftlicher und militärischer Probleme, die sich im Gefolge der Atomenergie einstellen.“

Total votes: 170