wissen.de
Total votes: 53
DATEN DER WELTGESCHICHTE

189 v. Chr.

Armenien

Der Herrscher Artaxias nutzt die Bindung der Kräfte des Seleukidenreiches im Krieg mit Rom, um ein unabhängiges Königreich zu begründen. Armenien erlebt bis zum Ende des 1. Jahrhunderts v. Chr. einen steilen kulturellen und politischen Aufstieg, dessen Höhepunkt die Regierungszeit Tigranes I. (9456 v. Chr.) darstellt, der 83 v. Chr. Kappadokien annektiert. In den folgenden Jahrhunderten bis etwa 250 n. Chr. bildet das Gebiet Armeniens die massiv umkämpfte Pufferzone zwischen dem Römischen und dem Parthischen Reich.

Total votes: 53