wissen.de
Total votes: 167
wissen.de Artikel

Apps für Rezepte

Rezepte-Apps: Inspiration für die Herbstküche

Zünftige Eintöpfe, cremige Pilzgerichte und knusprige Braten: Herbstliche Gerichte sind meist etwas deftiger, aber dafür richtiges Wohlfühl-Essen. Während Salate und leichte Pasta-Gerichte die Sommerküche dominierten, wandern jetzt Spitzkohl, Kartoffeln und Pastinaken auf die Teller. Manche Zutaten sind gerade erst wieder für die moderne Küche entdeckt worden. Wer noch Inspiration für die Herbstküche sucht, dem können Rezepte-Apps helfen.

Apps fürs Kochen
Die kleinen Programme sind schnell auf dem iPhone oder Android-Smartphone installiert und meist kostenlos oder für wenig Geld zu haben. So ist das persönliche Kochbuch immer dabei und man kann schnell nachschlagen, was sich mit den Petersilienwurzeln vom Wochenmarkt kochen lässt. Außerdem bieten sie einige komfortable Funktionen: Einkauflisten kann man schnell erstellen und Lieblingsrezepte mit einmal Antippen speichern.

 

Hübsches Design, viele Rezepte: Die App von lecker.de

Wunderschön in Szene gesetzt: Die kostenlose App des Kochmagazins Lecker zeigt Essen von seiner appetitlichsten Seite. Das Programm ist nicht nur hübsch gestaltet, es ist auch einfach zu bedienen und verfügt über rund 45.000 Kochrezepte von Profis. Anregungen für die Herbstküche lassen sich hier schnell finden. Einfach “Herbst” in die Suche eingeben, schon schlägt die App passende Rezepte vor - vom Pflaumenkuchen bis zum Steckrübeneintopf. Beim „Ofenhähnchen mit Herbstgemüse” kommt zum Beispiel Kürbis mit aufs Blech und die „Herbstpizza” wird mit Birnen, Gorgonzola und Wildschweinsalami belegt. Zum Nachkochen wird einfach das gewünschte Rezept angeklickt. Schon können die Zutatenliste, die einzelnen Zubereitungsschritte oder weitere Infos über das Gericht abgerufen werden. Praktisch: Bei der Suche kann man Nahrungsmittelgruppen ausschließen. So werden Rezepte mit Zutaten, die Allergien auslösen oder unverträglich sind, gar nicht erst angezeigt.

Die App gibt es für iPhone und Android.

Für die schlanke Linie: Die Eat Smarter-App

Wer auch im Herbst auf Figur und Ernährung achten möchte, findet in der App der Zeitschrift Eat Smarter viele Anregungen. Das kostenlose Programm verfügt über mehr als 1000 Rezepte. Ideen für eine fettarme Herbstküche gibt es unter „Alle Rezepte”. Einfach die Rubrik Saison auswählen und dann das gewünschte Gemüse, Obst oder eine Pilzsorte anklicken. Schon erscheinen zahlreiche Rezepte. Hat man eines ausgewählt, wird eine Zutatenliste angezeigt, auch die benötigten Küchengeräte werden aufgelistet. So finden selbst Koch-Anfänger den richtigen Topf und den passenden Rührlöffel. Jeder Zubereitungsschritt wird in der App ausführlich erklärt, teilweise zeigen kurze Videos, wie das Gemüse richtig geschnippelt wird. Zusätzlich erhält man Hinweise darüber, warum das gewählte Gericht gesund ist und wie viele Kalorien, Fett und Zucker darin enthalten sind.

Die App gibt es für iPhone und Android.

 

Schatztruhe für Rezepte: Die Kochmeister App

Von Hobbyköchen für Hobbyköche: Rund 60.000 verschiedene Rezepte haben die User der Kochmeister-Community zusammengetragen. In dieser Sammlung lassen sich herbstliche Rezepte am besten finden, wenn man nach den Zutaten sucht. Wer „Pflaumen” eingibt, stößt auf „Gebratene Gans mit Äpfeln und Pflaumen“ gefüllt. Beim Suchwort „Wirsing” schlägt die App beispielsweise „Hase mit Wirsing und Kastanien“ vor. Aber auch Vegetarier werden hier fündig. Einfach die Option „Veggy” bei der Suche anklicken und schon erscheinen nur fleischlose Rezepte - wie die vegetarischen Rouladen oder der Wirsing-Pfifferling-Eintopf.

Die App gibt es für iPhone und Android. In der Lite Version ist sie kostenlos.

von wissen.de-Autorin Julia Räsch
Total votes: 167