wissen.de
Total votes: 62
DATEN DER WELTGESCHICHTE

Ab 450, Angelsächsische Invasion Britanniens

Britannien

Angeln, Sachsen und Jüten setzen vom heutigen Nordwestdeutschland und Dänemark aus nach Britannien über und beginnen mit der Eroberung des Landes. In erbitterten Kämpfen vertreiben sie die keltischen Pikten und Skoten (Schotten), die seit dem Abzug der römischen Truppen (407) das Land beherrschen. Die romanisierten Briten, die sich erst gegen die keltischen Stämme und nun gegen die Eindringlinge vom Kontinent nicht behaupten können, weichen in der Folgezeit nach Schottland und Wales sowie in die nach ihnen benannte Bretagne aus.

Total votes: 62