wissen.de
You voted 5. Total votes: 15
DATEN DER WELTGESCHICHTE

1. 12. 1993

Algerien

Ein Ultimatum der Terrororganisation GIA (Groupe Islamique Arme), das Ausländer zur Abreise aufgefordert hatte, läuft ab. Es enthält die Drohung, alle verbleibenden Nicht-Algerier zu ermorden. Bis zum 8. 12. werden vier Ausländer umgebracht. Grund für die Eskalation der Gewalt ist die Weigerung der von Militärs dominierten Regierung, mit der FIS zu verhandeln. Sie hatte bei den Parlamentswahlen Ende 1991 die Mehrheit der Stimmen errungen, wurde aber durch das Eingreifen des Militärs an der Machtausübung gehindert. Mit der Bedrohung von Ausländern versucht die FIS, die Islamisierung und damit die Abschottung Algeriens vom Westen durchzusetzen. Am 30. 1. 1995 werden bei einem Sprengstoffattentat in Algier 42 Menschen getötet und 280 verletzt.

You voted 5. Total votes: 15