wissen.de
Total votes: 167
wissen.de Artikel

Abkühlung gefällig?

Wie sich das Raumklima verbessern lässt

...

Lüften, kühlen und wärmen

1571597.jpg
Mechaniker arbeitet an Klimaanlage

Air-Condition verbessert das Raumklima, verbraucht aber reichlich Energie.

Wichtig ist aber auch die Frage der richtigen Belüftung. Um zu verhindern, dass sich die Innenräume der Außenwelt anpassen, sollte nur kurz und per Durchzug gelüftet werden. So kann man die Raumluft einmal komplett austauschen, ohne dass sich die Zimmer im Sommer zu sehr aufheizen oder im Winter zu sehr abkühlen. Klimaanlagen sollte man hingegen nur mit Vorsicht einsetzen. Die Geräte verbrauchen im Betrieb viel Strom und sind daher nicht nur kostspielig, sondern auch aus ökologischer Perspektive bedenklich. Wer trotzdem nicht auf ein solches Raumklimagerät verzichten möchte, nutzt es am besten sparsam. Für eine gesunde Nachtruhe reichen 15 bis 18 Grad Celsius im Schlafzimmer vollkommen aus. Entsprechend braucht man den Raum im Winter auch nicht zu stark zu beheizen. Moderne Thermostatventile helfen dabei, dauerhaft angenehme Temperaturen zu erzielen. Wer die „3“ einstellt, erzielt etwa 20 Grad Celsius, was für Wohn- und Esszimmer vollkommen angemessen ist. 

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Dr. Kai U. Jürgens, wissen.de-Redaktion
Total votes: 167