wissen.de
You voted 1. Total votes: 142
wissen.de Artikel

3D-Druck: Häuser bauen wie gedruckt

...

Gedrucktes Bürohaus in Dubai
Dieses Bürogebäude in Dubai wurde komplett aus gedruckten Bauteilen errichtet.
Schon gedruckt: Bürogebäude in Dubai

In China ist auf diese Weise bereits eine Luxusvilla entstanden, in Dubai das erste komplett aus dem Drucker gefertigte und tatsächlich genutzte Bürogebäude der Welt. Das 2016 fertig gestellte Haus ist 250 Quadratmeter groß und entstand in weniger als drei Wochen. Gefertigt wurden die Gebäudekomponenten mit einem sechs Meter hohen, 36 Meter langen und zwölf Meter breiten Drucker.

Nur sieben Arbeiter setzten das Haus schließlich vor Ort aus den gedruckten Teilen zusammen. Diese Zahlen verdeutlichen, welche Vorteile die neue Technologie auch im Bereich von Architektur und Hausbau bringt: Es lassen sich Zeit und Personalkosten einsparen.

Schema des Contour Craftings
Contour Crafting nennt Professor Khoshnevis von der University of Southern California sein Verfahren, bei dem dank 3D-Technologie ein ganzes Haus in nur 24 Stunden entstehen soll.
Schneller, billiger, umweltverträglicher

Außerdem reduziert das Verfahren den Materialaufwand: Herkömmliche Baustoffe wie Stein oder Holz sorgen für viel Abfall, weil sie erst in die richtige Form gebracht werden müssen. Beim 3D-Druck wird dagegen nur das Material verwendet, das tatsächlich gebraucht wird. Dass dabei als Hauptzutat oft Bauschutt zum Einsatz kommt, schont Geldbeutel und Umwelt gleichermaßen. Denn die Abfälle von abgerissenen Gebäuden fristen ihr Dasein normalerweise auf Mülldeponien – nun können sie recycelt werden.

Dank der möglichen Einsparungen ist die Methode sogar für den Häuserbau in Schwellen- und Entwicklungsländern interessant, wo möglichst schnell und kostengünstig dringend benötigter Wohnraum geschaffen werden könnte. 3D-Druck-Unternehmen wie die Firma Apis Cor sehen ohnehin keine Grenzen für den Einsatz ihrer Technologie. Sie kündigen bereits heute an, die globale Bauindustrie verändern zu wollen.

DAL, 06.03.2017
You voted 1. Total votes: 142